Freitag, 12. Dezember 2008

Re-Edition des Albums "Blessed"

Hallo ihr Lieben!

Die stille Zeit vor Weihnachten ist gar nicht so still: Fady hat gerade seine Radiopromotour zur aktuellen Single „Amazed“ beendet, war in diversen TV-Sendungen zu Gast und seit knapp zwei Wochen bringen wir uns mit der „Blessed“ Re-Edition in Form eines Doppelalbums in weihnachtliche Stimmung.

Die bekannten Songs

CD 1 der Re-Edition beinhaltet die bekannten „Blessed“-Songs. „Show me your love“ tritt in neuem Gewand auf und ist in der Singleversion zu hören, außerdem gibt es nun endlich „Heavenly“ auf der Scheibe. Inzwischen haben wir uns in die neuen Songs eingehört und sie auf uns wirken lassen. Es gab eine kleine Umfrage, um den Favoriten der neuen Songs zu ermitteln. Doch wer hätte gedacht, dass alle Stücke in etwa gleich gut ankommen? – daher wird auf eine Rangfolge verzichtet. Einzig „Driving home for christmas“ landete klar auf Rang vier.

Ein Traum aus Pianomusik und Fadys weicher Stimme

Fady zauberte mit „To let go“ eine kleine Sensation, im Stil von „Perfect“, aus dem Hut. Seine weiche, emotionale Stimme erzählt von Trennung, Abschied und dem richtigen Zeitpunkt zu gehen.

Ganzblau beschreibt es so: „Letztlich geht es darum, dem Leben ohne den anderen eine Chance zu geben - aber eben nur um den Preis des Abschiedes, den beide Parteien durchleben - und durchleiden - müssen.“

Untermalt von einem Piano, Streichern und leichter rhythmischer Begleitung unterstreicht der Song seine Botschaft, transportiert eine melancholische Stimmung und ist dabei einfach nur wunderschön.

 Auch „Amazed“ ist auf der CD zu finden, eine würdige Nachfolge der vorangegangenen Single „Blessed“. Fady selbst betont immer wieder, dass sie einen direkten inhaltlichen Anschluss an die erste Single bildet. Hierbei handelt es sich um ein Cover der Band „Lonestar“. Doch dies tut der Sache keinen Abbruch – Fady  interpretiert diesen Song auf seine Weise und macht ihn zu einem echten Ohrwurm. Zonie formulierte es so – treffender kann man es nicht sagen: „Das Arrangement aus Piano, Pop-Fetzen und orchestralen Elementen schmiegt sich wie ein wolliger Pullover um seine Stimme. Das Finale ist ein wahrer Sturm.“

Weihnachtliche Klänge

Santa Fady bringt in Form von zwei Weihnachtsklassikern etwas Schwung in die „staade“ Zeit: Mit „Santa Claus is comin’ to town“ swingt er in unverwechselbarer Art und Weise durch die Vorweihnachtszeit, dabei vermittelt Fady eine „freie und fröhliche Stimmung“, wie auch Nali findet. In diesem Fach ist er in seinem Element, zeigt seine Vielseitigkeit und macht dem Klassiker alle Ehre. Wir freuen uns auf mehr aus dieser Richtung!

 Bei „Driving home for christmas“ kommt FadysStimme ausgesprochen gut zur Geltung. Seine Interpretation ist ein wenig langsamer und getragener als Chris Rea’s Original. Der Song handelt vom Heimkommen zu Weihnachten. Man assoziiert mit diesem Song Geborgenheit, Familie, zu Hause und Liebe. „Von den letzten Stunden vor der "Bescherung" handelt dieses Lied – und von den Risiken, zuviel zu erwarten, ebenso wie von der Chance, sich wieder wie einst als Kind im Voraus zu freuen.“ meint Ganzblau.  Fadys Interpretation überzeugt, da sie die Ruhe, die die Weihnachtstage mit sich bringt hervorragend transportiert.

Weihnachten kann also kommen – wir sind zumindest musikalisch darauf vorbereitet. Doch einen Wunsch hätten wir schon einmal: Nächstes Jahr würden wir uns über ein ganzes Weihnachtsalbum freuen!

 Videoclips

Als kleinen Bonus sind außerdem alle drei Videoclips auf der zweiten CD zu finden. Das freut uns besonders, da das „Show me your love“ Video, das zum träumen einlädt, bisher nur online zu sehen war.

Na, wie findet ihr die neuen Songs? Wir freuen uns über jede Meinung, nutzt einfach die Kommentarfunktion oder hinterlasst eine Nachricht in der Shoutbox J

Schönes Wochenende und noch eine „heavenly“ Vorweihnachtszeit, 

eure Sternschnuppe




Kommentare:

Dominik Hennig hat gesagt…

Kann mich Euch nur anschließen: Bin auch total begeistert von "Santa Fady"! :)

IOFFADY-Reporter hat gesagt…

Schon ganz interessant, dass ich mal wieder gegen den Strom schwimme, bei mir ist die "Rangfolge" genau ungekehrt, als angegeben ;-)

schwul-und-liberal hat gesagt…

Ich liebe Amazed!

lacheischgsund hat gesagt…

Ich liebe Weihnachten schon an sich... Aber dann noch mit Fadyy... ;)

Mein absoluter Favourite ist echt Santa Claus is comin to town...

Susanne hat gesagt…

Ich mag sein "Driving home for Christmas" mehr als das von Chris Rea!

Free counter and web stats